Gesundheit und Leben schützen

Ängste abbauen - risikofrei Fahrspass genießen - das sind die Aufgaben der von uns für spezielle Zielgruppen entwickelten Projekte "Mission Zero"!

Warum KOSTENLOSE Projekte? Am Straßenverkehr teilnehmen erfordert nicht nur Wissen, sondern auch intensives Training! Dieses Training speziell für besondere Situationen, die sonst schnell zum Unfall führen können, gibt es nicht auf der Straße - jedenfalls nicht unbedingt gefahrlos. Ja gut, diese Trainings kann man natürlich auch zum Beispiel auf Fahrsicherheitszentren kaufen. Stimmt. Da aber meist gerade besonders gefährdete Teilnehmer am Straßenverkehr oft nicht über die notwendigen finanziellen Mittel oder die Einsicht verfügen, diese dann in die eigene und unser aller Sicherheit zu investieren, wollen wir mit unseren Projekten die Hemmschwelle - nämlich die Kosten - "aus dem Weg räumen" und möglichst viele Menschen dazu bewegen, selbst einen konkreten Beitrag zum Thema "Fahrsicherheit" beizusteuern.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die zum Gelingen in 2016 und all den Jahren zuvor beigetragen haben: Fördermittelgeber, Sponsoren, Trainer, Lehrer und natürlich auch Teilnehmer! Leider konnten wir uns 2017 mit dem Landes-Präventionsrat  Sachsen nicht mehr über eine für uns machbare Weiterführung unserer wichtigen und erfolgreichen Projekte verständigen. Umso mehr freut es uns, dass wir ein Motorradtraining finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und der Euroregion Neiße für deutsche und tschechische Motorradfahrer genehmigt bekommen haben.

Projekt CZ-M: Kombinace obou tréninku, náklonu (s naší tréninkovou motorkou) a klasickém tréninku (s vlastní motorkou) / informace a prihlášení pro ceské ridice
Projekt CZ-M: Schräglagentraining in Kombination mit Elementen des klassischen Fahrsicherheitstraining / Info und Anmeldung für deutsche Motorradfahrer